Der junge Kulturkanal

ExtraHertz
© Nick-M. Sternitzke

Meisterstück eines Wahnsinnigen

Beethovens erstes Rasumowsky-Quartett

von Nick Sternitzke

Zum Abspielen der Mediendatei benötien Sie Flash.

Die Ausgeburt eines Wahnsinnigen: Ludwig van Beethoven hat das russische Konzertpublikum mit seinem Streichquartett Op. 59 Nr. 1 - dem Grafen Rasumowsky gewidmet - in heftigste Erregung und Aufregung versetzt. Etwas Derartiges mussten mehr oder minder geübte Liebhaber von Kammermusik, ja überhaupt Musik, noch nicht ertragen. Eine wahre Zerreißprobe für Zuhörer und Spieler gleichermaßen. Empörung, Entsetzen, plötzliches Auf- und Auslachen, ja sogar Verlachen - das Rasumowski-Quartett polarisiert. Zumindest bei der Uraufführung im Jahre 1812. Warum hat dieses ominöse und verurteilte Stück seiner Zeit solche Reaktionen hervorgerufen? Eine historische Spurensuche, die im verschneiten und eisigen Moskau ihren Anfang nimmt... 

Webradio hören

UKW: 104.8
Kabel: 100.2
Mo-Fr: 07-12
Mo-Do: 17-22

Aktuelle Sendung

19:00 - 20:00 Uhr
JKK Spezial James Bond
mit Eva Zovko

Programmtipp

Montag
18:00 - 19:00 Uhr
KultUhr
mit Charlotte Oelschlegel

Feedback

Weiterempfehlen