JKK

Junger Kulturkanal

LÄUFT

Figaro! Spezial

Junges Kollektiv MusikTheater

© Janina Heinle

Von Janina Heinle am veröffentlicht.

Junges Kollektiv MusikTheater

Die Hochzeit des Figaro // Wolfgang Amadeus Mozart

Oper. Langweilig, eingestaubt altbacken. Und weil ein paar junge Menschen keine Lust auf Klischees haben, probieren sie es mit etwas Neuem: Der Oper wird die Maske abgenommen und anders inszeniert - und das für jeden zugänglich. Im Fokus steht das Gründungsprojekt "Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Inszenierung konzentriert sich auf die Kernkonflikte der Figuren. Realismus und Utopie, Tragik und Komödie changieren zwischen der gesungenen und gesprochenen Welt, zwischen Grausamkeit, Schönheit und Ironie.

Wer ist das Junge Kollektiv MusikTheater?

© Chris Reuter

Im Frühjahr 2018 kam erstmals die Idee für ein unabhängiges MusikTheater-Projekt auf. Nach und nach wurde aus anfänglichem Wunschdenken ein großes Ensemble, das auf viel Begeisterung und Unterstützung stieß.

Ein ganzes Operprojekt sollte also auf die Beine gestellt werden - und das innerhalb von 4 Monaten. Natürlich bleibt es da nicht bei fünf Mitgliedern, die ihre Ideen beisteuern. Nach und nach wurden Musiker, Sänger und zahlreiche Helfer mit ins Boot geholt.

Das Schöne an diesem bunten Potpourri ist, dass all diese jungen Menschen ein gemeinsames Ziel verfolgen und die Liebe zur Musik (insbesondere zur Gattung Oper) teilen.

Und Regeln? Die gibt es nicht. Es gibt keine klassische Bühne, keine eingestaubten Vorgaben. Im Gebäude des Perfekt Futur im Alten Schlachthof Karlsruhe kann man hautnah in das Geschehnis eintauchen - und so seine Perspektive ändern, ja, sich vielleicht sogar loslösen von Bildern, die man stur im Kopf hat.

So ein Stück, das bietet so viele Möglichkeiten, da müssen wir drangehen und schauen, was sich daraus machen lässt!– Jasper Lecon, Musikalische Leitung

Jasper Lecon ist Gründungsmitglied und übernimmt gleichzeitig die Musikalische Leitung. Im Interview erzählt er, wie alles entstand.

© Janina Heinle

Ich möchte keinem Publikum einen festen Fahrplan vorsetzen und meine Idee in den Kopf reinprügeln.– Fabian Grimm, Regie

Es ist toll, den Prozess des Stückes mitzuerleben und dabei zu sein. Man muss einfach wach sein.– Marlene Pawlak, Regieassistenz

Fabian Grimm und Marlene Pawlak sind für die Regie und die Regieassistenz zuständig. Im Interview sprechen sie über ihre Aufgaben, den Zeitaufwand und das Besondere an der Inzenierung.

© Janina Heinle

Oper ist etwas, das mich schon lange begleitet, mir wahnsinnig viel bedeutet und wofür ich brenne.– Rosalie Suys, Dramaturgie

Rosalie Suys übernimmt die Rolle der Dramaturgin. Außerdem spielt sie Fagott und wird die Werkeinführungen geben.

© Chris Reuter

Was ich am Figaro so mag, ist, dass er das Revolutionäre verkörpert.– Merlin Wagner, Figaro

Merlin Wagner ist Sänger und interpretiert den Figaro. Wie er sich auf seine Rolle vorbereitet, erzählt er hier:

© Janina Heinle

Die Hochzeit des Figaro // Junges Kollektiv MusikTheater

Premiere: 10. August 2018 - 19.30 Uhr

 

Vorstellungen: 11. / 12. August 2018 - 19.30 Uhr

Einführungsgespräch um 18.45 Uhr

Perfekt Futur, Alter Schlachthof Karlsruhe 39, 76131 Karlsruhe

Eintritt frei, Reservierungen unter reservierung.jkmt@gmail.com

© Janina Heinle