JKK

Junger Kulturkanal

LÄUFT

Campusradio Karlsruhe

Lottes Harfenreise

Ein emotionales Porträt

© Lena Hofbauer

Von Markus Volk, Laila Gulaif und Lena Hofbauer am veröffentlicht.

Eine Musikerin und ihr Instrument

Lotte ist nicht die Person, die man zuerst im Kopf hat, wenn man an eine Harfenistin denken würde. Ganz cool sitzt sie an ihrer Harfe, zupft mit ihren starken Fingern, Fingerkuppen voller Hornhaut, die schweren Stahl- und Nylonsaiten an. Aber was ist ihre Intention, oder eher, was ist ihre Passion?

In dem emotionalen Porträt rund um Lotte und ihre Emotionen, die beim Harfe spielen entstehen, lernen wir die Harfenistin und ihr Instrument kennen.

Der Kamera- und Erzählstil des etwas anderen Porträts helfen uns, Lotte und ihre Beziehung zur Harfe besser verstehen zu können.

Hier gibt es das emotionale Porträt von Lotte im 3 Minuten-Video:

Das "Reise-Video"

In 180 Sekunden Passion begeben wir uns als Zuschauer mit Lotte auf ihre Reise von der ersten Begegnung mit einer Harfe bis hin zum Lebensmittelpunkt des Harfespielens.

Wie war das eigentlich?

Das fragt sich Lotte und begibt sich in ihren Gedanken auf die Reise, bis sie an der Hochschule für Musik in Karlsruhe ankommt. Wir können während der Reise das Instrument genau kennenlernen. Das Musikstück "Absidioles" von Bernard Andrès unterstützt die Reise musikalisch mit.

Wenn Lotte ans Harfe spielen denkt, was geht ihr da eigentlich so im Kopf herum?

Mein Papa hat gesagt: Vielleicht Harfe, Harfe ist schön. – Lotte Krüger

Das 180 Passion Hörstück

Auch im Audiostück zu Lotte und ihrer Harfe tauchen wir ein in die Harfenwelt. Auch hier begleitet uns das Musikstück "Absidioles", aber zusätzlich kommen wir noch auf den Geschmack weiterer Harfenklänge. Lottes Erfahrungen mit Harfensounds und ihre Art, das Stück zu spielen, bringen uns in eine ganz besondere und für Klischee-Denker in eine eher ungewöhnliche Klangwelt.

Hier findet man das Audio-Porträt von Lotte:

Für weitere Impressionen gibt es noch einige Eindrücke vom Dreh: