JKK

Junger Kulturkanal

LÄUFT

Millenium

Das neue Album von Juse Ju im Plattentauchen

© Lena Hofbauer

Von Markus Volk und Lena Hofbauer am veröffentlicht.

Plattentauchen #9

In der neunten Folge des Plattentauchens sprechen Lena Hofbauer und Markus Volk über Millenium von Juse Ju.

Rap ist tot - geil, ich will Teil davon sein– Juse Ju auf "Millenium"

Nach drei Alben ist Juse Ju vor zwei Jahren mit Shibuya Crossing der Durchbruch aus den Tiefen des Rapuntergrunds gelungen. In seinem bis dahin persönlichsten Album rappt Juse Ju vor allem über seine Kindheit und frühe Jugend in den 1980ern und 90ern, die er zu einem großen Teil in Japan verbracht hat, später aber auch im schwäbischen Kirchheim unter Teck. Das neue Album Millenium setzt dieses Konzept konsequent fort und erzählt von den 2000er-Jahren in Deutschland, seine Anfänge als Rapper und seine Rückkehr nach Japan. Juse erzählt vom Erwachsenwerden und -sein, vom Zerplatzen alter Träume und der Entstehung neuer Träume. Das Album ist am 19. Juni erschienen.

Und wie Millenium klingt und wie uns das gefällt, das besprechen wir beim Plattentauchen. Die Sendung könnt ihr hier bis zum 1. Juli 2020 nachhören.

Dieser Audio-Beitrag enthält Gema-Material und musste aus diesem Grund 7 Tage nach Veröffentlichung depubliziert werden.

Anmerkung: In der Sendung werden zwei Songs gespielt und besprochen, die Trigger auslösen können. Wir sagen das auch an den entsprechenden Stellen in der Sendung. Wenn ihr beim Themenfeld "psychische Probleme, selbstverletzendes Verhalten und Suizid" getriggert werdet, dann springt zu 25:43 Min. für die Diskussion zum Song (dort nennen wir diese Zeilen nicht mehr explizit) oder zu 30:00 Min. für den nächsten Song. Werdet ihr vom Thema "toxische Beziehung" getriggert, dann springt zu 33:00 Min. für die Diskussion oder 36:46 Min. für den nächsten Song.

Weiterführende Links