JKK

Junger Kulturkanal

LÄUFT

Mitte des Jahres, mitten drin!

Die News von der PH Karlsruhe gibt es hier!

© Tilman Binz

Von Tabea Spengler am veröffentlicht.

Jeden letzten Mittwoch im Monat dreht sich im Jungen Kulturkanal alles um die Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Auch im Juni ist das der Fall. Wie? Es ist schon Juli und ihr habt verpasst einzuschalten? Kein Problem! Auf dieser Seite bekommt ihr die Beiträge und die wichtigsten Infos dazu im Überblick!

In der Juni-Bildungswelle ging es um das Mathematische Projekt "MiniMa als Wegbereiter", das Studienfach der Beitragsreihe war die Ethik und wir konnten Herrn Prof. Dr. Pfeiffer und seine Forschung näher kennen lernen. Themen, die euch interessieren? Dann schaut euch gerne um!

Kognition und Konzentration - Prof. Dr. Pfeiffer im Interview

Neben den Studienfächern in der Beitragsreihe stellen wir unter anderem auch die Lehrenden vor. Diesen Monat ist es Herr Prof. Dr. Pfeiffer. Er ist Kognitionspsychologe und Professor am Institut für Psychologie der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Wir haben uns unterhalten, damit ihr ihn besser kennen lernen könnt.

©

Dein neues Studienfach? Das Fach Ethik in der Beitragsreihe

© pixabay | tumisu

Seit ziemlich genau einem Jahr stellen wir euch jeden Monat ein Studienfach vor, dass euch interessieren könnte. Auch im kommenden Bildungswelle-Jahr könnt ihr jeden Monat mehr über ein Studienfach erfahren. Diesen Monat habe ich mit Dr. Sabine Pohl darüber gesprochen, was ihren Studiengang Ethik besonders macht; und was die Student*innen alles erwartet.

MiniMa machts möglich: Mathe für die ganz Kleinen

© Tilman Binz

An der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe kann man nicht nur studieren, die PHKA ist auch ein Forschungs- und Weiterbildungsstandort. Das zeigt unter anderem das mathematische Weiterbildungsprojekt "MiniMa als Wegbereiter". Dort werden Lernbegleiter*innen mit Hilfe von Studierenden fortgebildet, damit Sie die Kinder gezielt unterstützen und herausfordern können. Zwar konnten in diesem Jahr keine neuen Studierenden in das Projekt eingarbeitet werden, es geht aber trotz Corona weiter. Ich habe mit Frau Prof. Dr. Christiane Benz und Frau Dr. Johanna Zöllner über das Projekt gesprochen.