JKK

Junger Kulturkanal

LÄUFT

Campusradio Karlsruhe

Toni Mogens im Interview

Der Singer-Songwriter aus Karlsruhe ist Vollblut-Musiker, der gerne mal Neues ausprobiert.

© Moritz Dollinger

Von Lex Kauffmann am veröffentlicht.

Im Interview mit Lex Kauffmann spricht er über sein neues Debütalbum und erzählt aus seinem Leben

Dein erstes Album heißt "So wie es ist". Wie kam es zu dem Namen?

Ich habe in diesem Song Erinnerungen thematisiert, meinem letzten Song vom Album. Es geht darum, dass man manche Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind, einfach hinnehmen muss. Der letzte Satz lautet "Es ist jetzt so wie es ist." Da dachte ich „Das ist eigentlich ein guter Name für das Album“, weil ich sehr lange überlebt habe. "Wann mach ich ein Album" und "Wann ist der richtige Moment" und Fakt ist: Es gibt keinen perfekten Moment! Von daher ist es jetzt so wie es ist, und so wie es jetzt ist, ist es auch perfekt!

Ein Doppelalbum ist ja auch etwas Besonderes, zumal als Debüt.

Total! Es sind zwei Teile, die auch klar getrennt sind. Ich habe den ersten Teil im Studio aufgenommen, mit meinem Produzenten zusammen. Und die zweite Hälfte, die ist in meinem Proberaum entstanden. Da habe ich selber mitproduziert und selber alles aufgenommen. Ich habe alle Instrumente selbst eingespielt und ist zudem auch eher akustischer gehalten.

Mit welchem Instrument fühlst du dich am wohlsten?

Auf der Bühne mit der Gitarre. Das ist einfach das Instrument, mit dem man die Freiheit hat, sich zu bewegen, was in Kombination mit Gesang sehr schön ist. Beim Komponieren fühl ich mich aber immer noch am wohlsten am Klavier.

Es war wirklich immer anders!– Toni Mogens

Bis jetzt hattest du 46 Konzerte auf deiner Wohnzimmer-Tour. Wie machst du jedes Konzert zu etwas Einzigartigem?

Es ist immer unterschiedlich, weil man jedes Mal neues Publikum hat und das reagiert auch immer anders. Ich habe die wunderbare Möglichkeit, manchmal im Repertoire zu wechseln während den Auftritten, was ich auch gerne mache. Aber am Ende steht und fällt die Abwechslung mit den Reaktionen vom Publikum.

Wie sieht dein Alltag aus?

Ich bin jemand, ich mach sehr, sehr gern Sport; Laufen oder ins Fitnessstudio gehen. Ansonsten viel am Schreibtisch, Mails schreiben, Bewerbungen für Konzerte, Sachen planen, für Social Media und auch üben.

Wie schaffst du es neben so vielen Projekten noch, produktiv zu sein und Songs zu schreiben?

Da ist das Zeitmanagement so aufgeteilt, dass man paarweise arbeitet. Ich muss auch sagen, ich vermisse sehr das Kreativ-sein, weil man natürlich auch erstmal mit dem Album unterwegs ist und da auch nicht so schnell wieder umswitchen kann zwischen, ich promote jetzt und ach komm, jetzt mal kurz noch kreativ. Das geht leider bei mir nicht so schnell. Ich hoffe das bald auch wieder die Zeit kommt, bisschen wieder kreativer zu sein.

Auf was können sich deine Fans für die Zukunft freuen?

Ich bin in der Planung für eine weitere Tour, die dann auch mit der ganzen Band quer durch Deutschland geht. Im Sommer dann auch Festivals spielen, Open-Air und es wird in Zukunft natürlich auch neue Musik kommen. Ich bin auch vom Typ jemand, da kann man gespannt sein, was es wird. Es muss nicht immer in der gleichen Richtung bleiben, ich werde immer wieder neue Sachen ausprobieren.

Fragenhagel!– mit Toni Mogens

Dieser Audio-Beitrag enthält Gema-Material und musste aus diesem Grund 7 Tage nach Veröffentlichung depubliziert werden.

Toni Mogens, ein junger Künstler, von dem wir sicherlich in der nächsten Zeit noch einiges hören werden.

Diese Webseite verwendet Cookies

Zu den eingesetzten Cookies zählen essenzielle, die für den Betrieb der Webseite notwendig sind. Außerdem nutzen wir Cookies für anonyme Statistikzwecke. Diese helfen uns die Webseite und Onlinedienste zu verbessern. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.